Die natürliche Behandlung von Husten mit Honig

Hilft Honig wirklich bei Husten und Erkältung?

Ja es stimmt, Honig gilt als wahres Wunderhausmittel wenn es darum geht Erkältungen und Husten zu behandeln. Er ist ein echter Virenkiller, auch bei aufkommenden Viralen Infekten wirkt Honig vorbeugt. Viele Erkältungs Geplagten löffeln mehrmals am Tag Honig oder geben sich etwas davon in den Tee. Schon im alten Ägypten wurde Honig zur Zubereitung von verschiedensten Rezepten bei Wundheilung und Gesundheitsförderung verwendet. Diese wurden auf „Papyrus Ebers“ niedergelegt. Das älteste Buch über Heilkunde. Es wurde 1890, von Georg Reimer, vollständig ins deutsche übersetzt. Diese Rezepte beweisen sich bis heute zur Behandlung/Linderung von zum Beispiel:

  • Brechreiz
  • Diarrhoe (Durchfall)
  • Brandwunden
  • Nervöses Herz
  • Muskelverhärtung, Entspannung für die Muskeln nach Anstrengung
  • Herstellung von Abführmittel
  • Zahnstärkung
  • Räude / rote Hautflecken
  • Hautpflegemittel
  • Schnupfen
  • Ohrgeschwüren

Wir haben unter der Kategorie, Wissen/Gesundheit/Papyrus Eber, alle Rezepte, die auf der Papyrusrolle niedergeschrieben sind, aufgeführt.

Die Wirkung von Honig ist antibakteriell und biete aus diesem Grund eine zuverlässige Linderung bei Reizhusten. Dabei sollte man aber darauf achten das der Honig nicht über 40 Grad Celsius erhitzt wird, da durch die Wärme die heilenden Enzyme im Honig zerstört werden. Am besten man lässt die erhitzte Milch oder den erwärmten Tee vor dem hineingeben des Honigs ein wenig abkühlen um sicher zu gehen das er seine volle Wirkung entfalten kann.

Mit Hilfe von Honig kann man auch einen bekannten, natürlichen Hustensaft herstellen. Wir verwenden diesen selber, wenn sich bei uns im Haus mal eine Erkältung oder Husten einschleicht. Dieses geschieht mit einem Kleinkind häufiger mal. Dann ist es gut zu wissen wie man schnell einen guten Hustensaft herstellen kann, ohne vorher in die Apotheke zu müssen, viel Geld auszugeben oder gleich auf Medikamente zurück greifen zu müssen, grade bei den Kleinsten.

Wir bzw meine Frau Vivien Schlangen, mehr zu Ihrer Person unter der Kategorie Über, hat für uns ein super Rezept um diesen natürlichen Hustensaft herzustellen.

Man nehme:

  • Zwiebeln
  • flüssigen Honig

Zunächst schneidet man die Zwiebel in kleine Würfel, so klein wie es geht. Diese füllt man in ein Glas, wir verwenden dafür Einmachgläser und gibt je nach Geschmack Honig hinzu. Möchte man den Saft etwas süßer, was bei Kleinkindern angenehmer zur Einnahme ist, gibt man einfach etwas mehr Honig hinzu. Hat man die beiden Zutaten zusammen in ein Glas gegeben, lässt man das Gemisch ein paar Stunden oder auch eine Nacht lang stehen und ziehen. Es bildet sich eine Flüssigkeit, diese gießt man in ein zusätzliches Glas ab und fertig ist der Hustensaft. Im Geschmack ist er etwas gewöhnungsbedürftig, aber er hilft wahre Wunder.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *